Handball in Mülheim an der Ruhr

Gelungene Revanche für das Hinspiel

Am Sonntag kam es in der Halle an der Boverstraße zum Aufeinandertreffen der "Rothosenreserve" und der TSG Kirchhellen. In der Hinrunde mussten unsere Jungs auswärts in Bottrop eine herbe Niederlage einstecken. "Wir wurden überrannt und mussten bestimmt 20 Tempogegenstoß Tore verkraften", so unser Trainer Michael Weinzierl. Dies sollte in der eigenen Halle nicht wiederholt werden - dieser Wunsch ging am Ende in Erfüllung.

Mehr…

Neben der schlechten Erinnerung an das Hinspiel kam erschwertend hinzu, dass mit Basti, Kiri und Marius drei wichtige Stammspieler fehlten. Dafür war mit Ben, Leon und Niklas wieder ein starker Nachwuchsteil dabei!

Das Spiel gestaltete sich über die gesamten 60 Minuten knapp und offen. Keine Mannschaft konnte sich nennenswert absetzen. Nachdem wir den besseren Start in die Partie hatten, kamen die Bottroper besser ins Spiel und konnten mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten uns die Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In der Schlussphase lag das Glück auf Seiten der Hausherren, so konnte man aus einem 17:18 in der letzten Sekunde ein 19:18 erspielen und damit die zwei Punkte daheim behalten. Ein besonderes Lob gilt unserer Nummer 9, Oli, der "mit seiner ganzen Erfahrung die Deckung gestellt hat und die rechte Deckungsseite zugemauert hat". Er erzielte am Ende auch den 19:18-Siegtreffer.

Nächste Woche fahren wir mit diesem glücklichen Sieg als absoluter Außenseiter zum TBO - wir können also nichts verlieren, aber sehr viel gewinnen!

Weniger…

Top-Teams beenden die Serie der "Zweiten"

Mit zwei Siegen war unsere zweite Mannschaft ins Handballjahr 2018 gestartet. Die Serie von insgesamt drei gewonnenen Spielen hintereinander (eins noch vor dem Jahreswechsel) hatte den Aufsteiger bis auf den vierten Platz in der Tabelle der Bezirksliga katapultiert. In den beiden Spielen gegen zwei Top-Mannschaften der Liga landete die Truppe von Trainer Michael Weinzierl jetzt aber auf dem Boden der Tatsachen.

Mehr…

Dabei hielt die "Rothosenreserve" im Duell gegen den Tabellenzweiten aus Sterkrade erneut gut mit, nachdem das Hinspiel am ersten Spieltag mit einem Unentschieden geendet hatte. In der ersten Halbzeit führte der HSV II zwischenzeitlich sogar mit 8:6 (18.), geriet aber noch vor der Pause mit zwei Toren ins Hintertreffen (12:14). Da das letzte Tor des ersten Durchgangs den Dümptenern gehörte, war beim Stand von 13:14 aber noch alles offen.

Im zweiten Abschnitt übernahmen die Hausherren sogar zwei weitere Male die Führung (17:16 und 18:17). Doch aus dem 18:17 wurde bis zur 45. Minute ein 18:23. Fünf Minuten vor dem Ende hatte der HSV den Rückstand noch einmal bis auf zwei Treffer verkürzt (24:26), doch mit zwei weiteren Toren machten die Oberhausener alles klar. Sie übernahmen eine Woche später sogar die Tabellenführung. Auf unserer Seite sei lobend die Leistung vom A-Jugendlichen Raik Muscheika erwähnt, der mit acht Treffern die meisten Tore für die Gastgeber erzielte.

Der HSV II musste durch die Niederlage den VfL Rheinhausen und den TuS Alstaden vorbeiziehen lassen. Mit den nun auf Rang vier geführten Duisburgern bekamen es unsere Jungs am zweiten Rückrundenspieltag zu tun. Diesmal war die "Rothosenreserve" aber längst nicht so nah dran an einem Punktgewinn. Von Beginn an lief sie  bis auf das 5:4 - einem knappen Rückstand hinterher. Nach dem 12:10 zur Pause startete Rheinhausen aber mit zwei Toren und legte nach dem 14:11 sogar noch drei weitere Treffer nach. Damit war dem VfL eine Vorentscheidung gelungen, denn in der Folge kam der HSV II nur noch bis auf 14:18 und 15:19 heran - näher nicht mehr. Spätestens mit den Toren vom besagten 19:15 zum 23:15 machte Rheinhausen alles klar.

Weniger…

Mit einem Erfolgserlebnis ins neue Jahr

Was gibt es Besseres als das neue Jahr mit einem Erfolgserlebnis zu beginnen? Genau das ist unserer zweiten Mannschaft im ersten Bezirksligaspiel 2018 gelungen. Beim SV Hamborn 90 gewann unsere "Rothosenreserve" auswärts mit 31:27 (14:15). Damit überholte das Team von Trainer Michael Weinzierl Adler Bottrop und kletterte um einen Rang nach oben auf den fünften Platz. Ein weiterer A-Junior feierte seine Herrenpremiere.

Mehr…

Die erste Halbzeit verlief total ausgeglichen. Eine Zwei-Tore-Führung kam nicht vor. Meistens lag unser HSV-Team in Front. Nur beim 7:6 legte Hamborn einmal einen Treffer vor, wir glichen aus. In der Schlussphase nutzten die Hausherren dann aber die Gunst der Stunde, gingen mit 11:10 und 13:12 in Führung, um sogar mit einem knappen 15:14-Vorsprung in die Pause zu gehen.

Das erste Tor im zweiten Durchgang gehörte auch den Gastgebern, die somit die erste Führung von mehr als einem Tor herstellten (16:14). Der Neustart misslang unserer Mannschaft gehörig, so dass Hamborn kurz darauf sogar mit drei Toren führte (18:15, 19:16, 20:17). Nach dem letztgenannten Zwischenstand bekam der HSV aber wieder einen Fuß in die Tür. Ein Tor von Sven Paukstadt und zwei von Daniel Kiriakou sorgten für den 20:20-Ausgleich.

In der 42. Minute ging die Dümptener Mannschaft sogar wieder mit 21:20 in Führung. Torschütze war der A-Jugendliche Joshua Völker (Foto), der sein erstes Spiel im Herrenbereich absolvierte und gleich einen so wichtigen Treffer erzielte. Nun nutzte das HSV-Team den guten Lauf und legte zwei weitere Treffer nach. Spielmacher Sven und Top-Torschütze "Kiri" (11 Treffer) sorgten für ein 23:20-Polster. Als die Dümptener nach dem 23:21 zwei weitere Tore drauflegten, bogen sie so langsam auf die Siegerstraße ein (46.).

Doch es war noch fast eine Viertelstunde zu spielen und die Hausherren verkürzten in Minute 48 auf 25:23. Doch der HSV hatte die richtigen Antworten parat. Wieder war es Daniel Kiriakou, der mit zwei Treffern für Sicherheit sorgte (27:23). Danach kamen die Hamborner nicht mehr näher als auf drei Treffer heran. Der erste Sieg im Jahr 2018 war geglückt. Weiter so!

Aufstellung: Strenger, Reime - Kiriakou (11/5), Schlüter (4/1), Verheggen (4), Horstmann (3), Paukstadt (3), Illing (2), S. Grewe (1), Oelrich (1), Spors (1), Völker (1),

Weniger…

Siegesserie der zweiten Mannschaft ist gerissen

Beim Tabellendritten ist die Siegesserie unserer zweiten Mannschaft leider gerissen. Nachdem der Aufsteiger in der Bezirksliga zuletzt dreimal hintereinander gewonnen hatte und bis auf Rang vier geklettert war, verlor er das Verfolgerduell gegen den Tabellendritten SC Bottrop II am Sonntag mit 20:27 (11:10). Damit ist das Team von Trainer Michael Weinzierl wieder auf den siebten Platz zurückgefallen, ist als Aufsteiger aber weiterhin mehr als im Soll.

Mehr…

In der ersten Halbzeit holte der HSV II einen Zwei-Tore-Rückstand auf und lag zur Pause sogar in Führung. Doch die ersten drei Tore im zweiten Abschnitt gehörten den Hausherren, die auch nach dem Anschlusstor zum 13:12 erneut drei Tore in Serie erzielten (16:12). Eine Viertelstunde vor dem Ende waren die Dümptener beim Stand von 17:16 wieder in direkter Schlagdistanz, doch Bottrop zog mit weiteren drei Toren in Serie wieder davon. Die Vorentscheidung war das aber noch nicht, denn der HSV II verkürzte erneut auf 20:19, doch das sollte der vorletzte Dümptener Treffer gewesen sein. Bottrop erzielte diesmal sogar sieben Tore in Folge und entschied damit die Partie.

Unsere besten Torschützen waren Max Verheggen und Bastian Oelrich mit jeweils sieben Treffern, wovon Basti aber vier per Siebenmeter erzielte.

Weniger…

HSV II stürmt auf den vierten Tabellenplatz

Beinahe könnte die Einleitung zu den letzten Spielen der zweiten Mannschaft fast genauso lauten wie bei der ersten Mannschaft. Mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass die "Rothosenreserve" sogar drei Heimspiele hintereinander siegreich gestalten konnte. Damit stürmte das Team von Trainer Michael Weinzierl bis auf den vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga und baute seine Punktebilanz auf elf Zähler aus.

Mehr…

Aus der bitteren Niederlage gegen das damalige Schlusslicht Schwarz-Weiß Westende Hamborn Anfang November hat die zweite Mannschaft offenbar die richtigen Schlüsse gezogen. Die Reaktion hätte nicht besser ausfallen können, als dass der HSV II die bis dato erst einmal bezwungenen Adler aus Bottrop mit 18:16 in die Knie zwang.

Doch damit noch nicht genug. Im Derby gegen die DJK Styrum 06 II stellte das Dümptener Team klar, welches der beiden Mülheimer Teams zurzeit die Nase in der Bezirksliga vorn hat. Mit 22:17 sicherte sich der Aufsteiger auch diese beiden Punkte.

Zum dritten Mal hintereinander bescherte der Spielplan dem HSV II auch im Vergleich mit dem HSC Osterfeld ein Heimspiel. Zum dritten Mal ging unser Team als verdienter Sieger vom Platz. Dabei war der Erfolg aber weitaus ungefährdeter als die beiden Siege zuvor. 36:20 lautete das Endergebnis.

Am Sonntag tritt der HSV II beim SC Bottrop II an. Es ist das Duell Dritter gegen Vierter und damit ein echtes Spitzenspiel. Anwurf in der Halle der Berufsschule an der Gladbecker Straße ist um 13.30 Uhr.

Weniger…

"Zweite" gewinnt erneut den Stadtpokal

Zum zweiten Mal hintereinander ist dem HSV Dümpten bei der Mülheimer Stadtmeisterschaft ein Doppelsieg gelungen. Bevor die erste Mannschaft das Finale gewann, hatte die zweite Mannschaft bereits ihren Pokal in Empfang genommen. Denn das Stadtpokal-Turnier, das die unterklassigen Mannschaften ab der Bezirksliga abwärts bestreiten, konnte das Team von Trainer Michael Weinzierl erneut gewinnen. Es war aber bis zum Ende eine spannende Angelegenheit.

Mehr…

Da nach dem SV Heißen auch noch der Styrumer Turnverein seine Teilnahme kurzfristig absagte, gingen nur vier Mannschaften ins Rennen um den Pokalsieg - neben dem HSV II waren das die zweiten Mannschaften des VfR Saarn und der DJK Styrum 06 sowie der SC Eintracht rund um unseren ehemaligen Jugendtrainer Bodo Schreiner. Der Spielplan wurde daraufhin auf einen Modus mit Hin- und Rückrunde umgestellt.

Nach der ersten Turnierhälfte lag der VfR Saarn II vorne, denn er hatte sich im Duell gegen unsere "Rothosenreserve" mit 4:2 durchgesetzt, gegen Styrum 06 II unentschieden gespielt und die Eintracht geschlagen. Wenngleich wir auch Eintracht und Styrum besiegen konnten, lagen wir mit 4:2 Punkten gegenüber den 5:1 Zählern von Saarn zunächst im Hintertreffen.

Es musste also ein Sieg im Rückspiel gegen den VfR II her - und das gelang. Mit 8:4 schlug der HSV II den bisherigen Tabellenführer und übernahm selbst die Spitze. Damit hatten die Dümptener auch - für den Fall einer Punktgleichheit - den direkten Vergleich gewonnen. Damit reichte im letzten Spiel gegen Styrum II ein Unentschieden. Aber dieser noch notwendige Punkt hing am seidenen Faden. Erst wenige Sekunden vor dem Ende gelang der 5:5-Ausgleich. Damit war der HSV II erneut Stadtpokalsieger!

Weniger…

5:5 Punkte - ein gelungener Saisonstart

Am ersten Wochenende der Herbstferien ruhte bei unserer zweiten Mannschaft ausnahmsweise einmal der Ball. Wir nutzen das spielfreie Wochenende für einen kurzen Bericht über den durchaus erfolgreichen Saisonstart der "Rothosenreserve". Der HSV II ist als Aufsteiger nämlich mit einer breiten Brust in die neue Saison gegangen. Von Anfang an wollten wir allen unbedingt zeigen, dass wir in die Bezirksliga gehören. Wir sind gekommen, um zu bleiben!

Mehr…

Doch es ging direkt hart los. Unser Auftaktgegner HC Sterkrade 75 war in der vergangenen Saison nur knapp nicht aufgestiegen und als Zweiter ins Ziel gekommen. Umso erstaunlicher war es, mit welcher Sicherheit der Aufsteiger im Duell beim Vorjahreszweiten in die Partie ging. Als Außenseiter erspielten wir uns zur Pause einen Sechs-Tore-Vorsprung. Diesen konnten wir zwar leider nicht bis zum Abpfiff aufrecht erhalten, erkämpften uns am Ende aber immerhin einen Punkt. Dass wir uns in diesem Spiel sogar über die verpasste Siegchance ein wenig ärgern mussten, hätte vorher kaum jemand für möglich gehalten. Nicht nur die reichlich mitgereisten Fans waren erstaunt, auch wir selbst konnten es kaum fassen.

Mit dieser Euphorie sind wir schließlich ins erste Heimspiel gegangen. Mit dem VfL Rheinhausen kam erneut ein starker Gegner auf uns zu. Auch hier konnten wir wieder überzeugen und sogar einen knappen 23:22 (11:9)-Sieg einfahren. Genau so haben wir uns unseren Aufenthalt in der Bezirksliga vorgestellt.

Wer jedoch hoch fliegt, kann auch tief fallen. Und genau so rabenschwarz sollte das dritte Saisonspiel aussehen. Zur ungewohnten Zeit trafen wir an einem Samstagnachmittag auswärts auf die TSG Kirchhellen. Aufgrund von einer Krankheitswelle in unseren Reihen mussten wir stark geschwächt in das Spiel gehen. Das merkte man deutlich. Die TSG war uns in jedem Bereich - Schnelligkeit, Frische, Technik, Abwehr, Angriff -haushoch überlegen. Die Bottroper konnten uns daher überrennen und am Ende deutlich und verdient mit 38:24 (18:8) schlagen. Ein Rückschlag zur richtigen Zeit? Auf jeden Fall wurde klar, dass wir gerade was Kondition angeht noch viel Luft nach oben haben.

Und es sollte nicht leichter werden. Als nächster Gegner sollte der TBO zu uns in die "Bovarena" kommen - und zwar als ungeschlagener Tabellenerster ohne Punktverlust. Wie in den ersten beiden Begegnungen spielten wir jedoch wieder mutiger, schneller und sicherer, so dass wir zur Pause beim Stand von 11:12 immer noch in Schlagdistanz waren. Hier war mehr drin. Bis zur 50. Spielminute schenkten die beiden Teams sich gar nichts. Und dann, in den letzten zehn Minuten, ließ abermals die Kondition nach und wir verloren daher doch noch deutlich mit 23:29. Das Spiel jedoch lässt wieder hoffen und zeigte, dass man uns nie unterschätzen darf.

Im letzten Spiel, gegen den Tabellenletzten TBO II, trumpften wir richtig auf und überrollten den Gegner. Bereits in der ersten Halbzeit erspielten wir uns einen Drei-Tor-Vorsprung. Dieser sollte in Halbzeit zwei deutlich ausgebaut werden. TBO II gelang es lediglich drei weitere Tore (davon zwei per Siebenmeter) zu werfen, während wir aus den elf Toren der ersten Halbzeit 27 Tore zum Ende des Spiels machten.

Nach den ersten fünf Spielen konnten wir also einen guten 5:5-Punkte-Start hinlegen. Damit liegen wir genau in der Mitte der Tabelle (7. Platz) und sind gespannt, wo die Reise noch hingeht - wir hoffen natürlich weiter nach oben! Weiter geht's nun erstmal mit dem Stadtpokal nächste Woche in der Sporthalle "Von-der-Tann-Straße". Wir würden uns über jegliche Unterstützung riesig freuen!

Weniger…

Unentschieden gegen den Vorjahreszweiten

Was für ein Auftakt! Im ersten Spiel der neuen Bezirksliga-Saison setzte unsere zweite Mannschaft gleich einmal ein Ausrufezeichen und verdiente sich im Duell beim Vorjahreszweiten HC Sterkrade 75 ein 23:23 (7:13)-Unentschieden. Es wäre fast sogar noch mehr möglich gewesen, aber den überragenden Sechs-Tore-Vorsprung aus Halbzeit eins konnte die "Rothosenreserve" leider nicht halten, geriet sogar noch in Rückstand. Justin sicherte per Siebenmeter den Punktgewinn.

Mehr…

In der ersten Halbzeit rieb sich doch der ein oder andere in der Halle Biefang die Augen. Der Aufsteiger legte einen guten Start hin. Okay, aber bis zum 4:4 war nichts passiert. Doch plötzlich zog der HSV II auf 9:4 davon. Vorne nutzten die Dümptener konsequent die Lücken in der Sterkrader Abwehr, hinten ging die Abwehr mit dem nötigen Einsatz zur Sache, außerdem erwischte Torwart Jonas Strenger einen glänzenden Tag. Deckung und Keeper ließen in den ersten 30 Minuten nur sieben Gegentreffer zu.

Doch noch war nichts gewonnen. Dass der Vorjahreszweite mit mehr Dampf aus der Kabine kommen würde, war zu erwarten. Leider traf diese Annahme auch zu. Zügig konnten die Hausherren ihren Rückstand verkürzen. Nach 17 Minuten im zweiten Durchgang trafen die Gastgeber zum 18:18-Ausgleich. Die Oberhausener hatten sich jetzt besser auf den Angriff der "Rothosenreserve" eingestellt.

Gute zehn Minuten vor dem Ende schien das Spiel zugunsten des HC 75 zu kippen. Die Oberhausener lagen in Führung, doch die Gäste ließen sich nie ganz abschütteln. In einer immer hektischer werdenden Schlussphase gelang es den Hausherren nicht, den Sack zuzumachen. Dem HSV gelang noch einmal der 22:22-Ausgleich. Doch Sterkrade hatte in der letzten Minute den Ball, spielte die Zeit runter und traf. Sieg? Denkste! Per Foul unterbanden die Hausherren die schnelle Mitte des HSV - blaue Karte und Siebenmeter. Mit der letzten Aktion versenkte Justin Märker den Strafwurf zum alles in allem verdienten 23:23-Endstand.

Aufstellung: Strenger, Kersten - Märker (10/2), Oelrich (6/1), Spors (3), Verheggen (2), Bogdahn (1), S. Grewe (1), Illing, Paukstadt, Schlüter, Wramba

Weniger…

50-Prozent-Quote in den Testspielen des HSV II

Die Vorbereitung neigt sich dem Ende zu und wir erwarten mit Spannung den ersten Spieltag der Bezirksliga. Leider musste sich die Zweite in den letzten beiden Testspielen geschlagen geben. Zunächst war der TV Gladbeck II zu Gast in der Sporthalle an der Boverstraße. Hier fehlte es augenscheinlich an Lust. Es wurden viele Fehler gemacht und so kassierte unser Team schnelle Gegentreffer! Folglich wurde die "Rothosenreserve" zum ersten Mal in der Vorbereitung deutlich mit 18:28 (9:13) geschlagen.

Mehr…

Das sollte gegen den wohl stärksten Gegner, den SuS Haarzopf aus Essen, nicht wiederholt werden. Tatsächlich gelang es dem HSV II, den besseren Start gegen den Landesligisten zu erwischen und die ersten 20 Minuten vollkommen offen zu gestalten. Die Schlussphase der ersten Halbzeit gehörte jedoch dann den Gästen aus Essen, welche sich zur Halbzeit erstmals mit 9:14 absetzen konnten.

Jetzt hieß es, den Abstand wieder zu verringern und den Landesligisten nicht davon ziehen zu lassen. Diese Aufgabe misslang kläglich, in den ersten 20 Minuten gelang den Hausherren gar nichts, so dass die Gäste immer weiter davon ziehen konnten. Erst in den letzten zehn Minuten des Spiels konnte man das Spiel der Zweiten wieder als Handball bezeichnen. Da war der Drops jedoch längst gelutscht. Am Ende verlor man das letzte Spiel gegen starke Haarzopfer mit 19:33!

Zusammenfassend gewann die Zweite drei von sechs Spielen. Jetzt heißt es, den Fokus auf die Saison zu legen und den Schalter von Testspielen zu Punktspielen umzulegen! Auf eine erfolgreiche Bezirksligasaison 17/18! Nur der HSV!

Weniger…

Im dritten Test gibt's die erste Niederlage

Im dritten Testspiel der laufenden Saisonvorbereitung hat es unsere zweite Mannschaft zum ersten Mal erwischt. In einem durchweg engen und fairen Spiel musste sich der knapp besetzte Kader der "Rothosenreserve" der zweiten Mannschaft des TV Schwafheim mit 17:20 (10:12) geschlagen geben. Dafür gab es im nächsten Vorbereitungsspiel gleich wieder einen Sieg für die Mannschaft von Trainer Michael Weinzierl, selbst wenn da die Leistung gar nicht einmal so berauschend war - so ist das eben manchmal in der Vorbereitung.

Mehr…

Im Duell gegen den Bezirksliga-Absteiger TV Biefang II gewann unsere Mannschaft, ihres Zeichens Aufsteiger in die Bezirksliga, mit 26:23. Es wäre allerdings mehr drin gewesen. Vor allem im Angriff müssen unsere Jungs bis zum Saisonauftakt noch sicherer werden. Wir bedanken uns an dieser Stelle aber bei den Biefangern für ein sehr faires und freundschaftliches Spiel.

Weniger…

Zwei Siege in den ersten beiden Testspielen

Erfolgreicher Auftakt für unsere zweite Mannschaft. Das Team von Trainer Michael Weinzierl bestritt an diesem Wochenende seine ersten beiden Testspiele und ging dabei jeweils als Sieger von der Platte. Am Freitag feierte der Bezirksliga-Aufsteiger gegen die SG Überruhr II einen 22:21 (11:6)-Erfolg. Gleich vier Spieler waren zum ersten Mal (wieder) dabei. Am Sonntag gewann die Rothosenreserve nach dreimal 20 Minuten aufgrund einer guten Abwehrleistung bei der DJK-VfR Saarn II mit 20:17.

Mehr…

Im Spiel gegen Überruhr erspielte sich der HSV in der ersten Halbzeit eine Fünf-Tore-Führung. Vieles von dem, was sich die Mannschaft in der letzten Saison gut erarbeitet hat, konnte wieder abgerufen werden. Aber genau das wollte der Trainer ja gar nicht sehen. Viel wichtiger war es ihm, alle Spielkonzeptionen zu sehen und die Neuen mit einzubeziehen. Dies konnte die Rothosenreserve dann vor allem in der zweiten Halbzeit auch umsetzen. Hier kamen die Essener wieder heran und konnten sogar mit 19:18 und 20:19 in Führung gehen,  bis zum Abpfiff konnte der HSV II sich die Führung jedoch zurück erspielen und schließlich auch gewinnen.

Heute waren auch das erste Mal Justin Märker (ehemals A-Jugend SG Überruhr), Darius Morys (SV Heißen) und Steffen Grewe (Rückkehrer), sowie Tobias Eikelmann (A-Jugend) dabei!

Aufstellung: Kersten (2.HZ), Strenger (1.HZ) - Märker (6/2), Oelrich (3), Grewe (2), Morys (2), Paukstadt (2), Spors (2), Verheggen (2), Bogdahn (1), Illing (1), Eikelmann (1).

Weniger…

Vierter Platz beim Beachhandball

Wie bereits in den letzten drei Jahren hat unsere zweite Mannschaft wieder beim Beachhandballturnier des SC Phönix Essen mitgemacht. Als Vorjahres-Zweiter sind wir mit großen Erwartungen gestartet. Leider mussten wir uns im kleinen Finale gegen unseren Erzrivalen aus Styrum knapp geschlagen geben und wurden somit "nur" Vierter! Sieger wurden die Jungs vom Team "Café Art, die bereits im letzten Jahr den Wanderpokal gewonnen haben. Trotz schlechtem Wetter hatten wir einen super Tag am Seasidebeach in Essen!