Handball in Mülheim an der Ruhr
17.01.2019 14:49

Klare Rückkehr in die Erfolgsspur

Seit dem 27. November hatte unsere dritte Mannschaft kein Spiel mehr auf der Platte gewonnen. Zu Buche stand nur ein kampfloser Sieg wegen Nichtantritts des Gegners und eben zwei Niederlagen. Auch die dritte Mannschaft der DJK Styrum 06 war uns plötzlich wieder auf die Pelle gerückt. Im Derby der beiden "Dritten" konnte sich der HSV aber klar durchsetzen und den zweiten Tabellenplatz mit einem 42:25 (20:13) erfolgreich verteidigen.

Gleichzeitig hat auch der Tabellendritte HSG Duisburg-Süd gewonnen, so dass der Vorsprung nun wieder zwei Punkte beträgt. Die Styrumer hatten sich laut eigener Aussage das Spiel der Nationalmannschaft gegen Spanien zum Vorbild genommen. Dementsprechend lief es gut für uns.

Die "Dritte" führte schnell mit 6:1 und 10:2. In der 20. Minute kam Styrum aber bis auf 11:8 heran. Sollte das Spiel kippen? Nein, denn nach einer Auszeit kam der HSV mit sechs Toren zurück aufs Feld. 17:8! Bis zur Pause konnte Styrum den Rückstand knapp auf 20:13 verkürzen. Und nach dem Wechsel stand es sogar kurzweise nur noch 21:17. Doch der HSV legte drei Tore drauf und zog nach dem 26:20 endgültig auf und davon, als er weitere fünf Treffer nachlegte (31:20). In der Endphase konnten wir den Vorsprung sogar noch weiter ausbauen.

Den Großteil der Treffer vereinigten diesmal Tobi Ader (11) und Kai Harreuter (10) auf sich. Bis auf zwei Mann trugen sich alle Feldspieler in die Torschützenliste ein. So kann es weitergehen.

Aufstellung: Radeloff - Ader (11/2), Harreuter (10), Gebert (7), Kersten (3), Müller (3), D. Strenger (3), Bibernell (2), Völker (2), Hafermaas (1), Brinker, Roden

Tags: 3. herren
23.12.2019 14:49

Dritte Mannschaft kassiert die zweite Saisonniederlage

Sechs Spiele lang lief es gut für unsere dritte Mannschaft, doch nun kassierte sie bereits die zweite Niederlage. Bei der HSG Duisburg-Süd verloren die "Rothosen" nach einem EInbruch in der zweiten Halbzeit mit 22:23 (15:10).

Dabei war die erste Niederlage von vor zwei Wochen schon wieder korrigiert worden. Der HSV III selbst erhielt kampflos zwei Punkte wegen des Nichtantritts des ETuS Wedau, dann ließ auch Spitzenreiter Saarn III seine ersten beiden Punkte liegen.

Und in Duisburg-Süd sah es zunächst auch gut aus für die "Dritte". Sie führte mit 6:1 und 9:3. Auch zur Pause betrug der Vorsprung noch fünf Tore (15:10). Doch die ersten drei Treffer nach dem Seitenwechsel gehörten den Hausherren, die folglich auf 15:13 herankamen. Bis zum 19:16 verteidigte der HSV einen Drei-Tore-Vorsprung.

Doch dann gelang Duisburg-Süd der Ausgleich und das Spiel stand auf des Messers Schneide. Der HSV führte noch einmal mit 20:19, geriet dann aber beim 20:21 erstmals überhaupt ins Hintertreffen (54.). Sven Paukstadt glich per Siebenmeter aus, doch mit zwei Toren warf sich Duisburg-Süd zum Sieg. Das 23:22 durch Johannes Schmitt kam zu spät. Was für eine unnötige Niederlage.

Aufstellung: Radeloff, Kersten - Hartmann (7), Paukstadt (5/1), Kreth (3/2), Korte (2), Schmitt (2), Gebert (1), Müller (1), Völker (1), Harreuter, Roden, D. Strenger

Tags: 3. herren
01.12.2019 12:59

Erste Niederlage für die dritte Mannschaft

Im dritten Spiel hat es unsere dritte Mannschaft zum ersten Mal erwischt. Sie unterlag bei der dritten Mannschaft des TuS Alstaden mit 28:35 (15:17).

Die "Dritte" war in Oberhausen aber auch nur mit sieben Spielern angetreten, die alle durchspielen mussten. Dazu zählte auch der eigentliche Keeper Lars Kersten, der erneut im Feld auflief.

Der HSV legte einen echten Fehlstart hin und lag nach etwas mehr als zwölf Minuten mit 3:9 zurück. Doch die Gäste kämpften sich zurück ins Spiel. Nach dem zwischenzeitlichen 6:11 gelangen ihnen sechs Treffer in Folge, so dass sie erstmals mit 12:11 in Führung lagen. Alstaden holte sich erst die Führung zurück, dann führte wieder der HSV mit 14:13. Allerdings gelangen dann dem TuS vier Tore in Folge, so dass die Rothosen wieder mit drei Toren zurücklagen. Das erste Tor vor und das erste Tor nach der Pause gehörte Dümpten, so dass der Spielstand wieder fast ausgeglichen war. Durch vier Treffer in Serie sorgte Alstaden aber für ein 22:17-Polster.

Diesen Rückstand holte der HSV ohne personelle Alternativen leider nicht mehr auf. Als Alstaden auf das 22:18 drei weitere Treffer drauflegte, reifte die Erkenntnis der ersten Saisonniederlage. Die Gastgeber erhöhten zwischenzeitlich sogar bis auf 33:23, der HSV konnte in der Schlussphase immerhin noch etwas Ergebniskorrektur betreiben. Die Dümptener bleiben Tabellenzweiter hinter Saarn

Aufstellung: Radeloff - Ader (13), Kersten (6), Gebert (4), Brinker (2), D. Strenger (2), Völker (1)

Tags: 3. herren
25.11.2019 00:29

Dritte Mannschaft ist jetzt schon Tabellenzweiter

Auf den zweiten Platz ist unsere dritte Mannschaft vorgerückt. Während die Rothosen sich klar mit 37:19 (19:9) gegen die Mülheimer Turngemeinde durchsetzte, schlug Saarn III im Spitzenspiel den anderen Verfolger HSG Duisburg-Süd II, an dem der HSV schließlich mit seinem fünften Saisonsieg im fünften Spiel vorbeizog.

Es entwickelte sich schnell ein klares Bild. 4:0, 6:1 und 10:2 lauteten erste Zwischenstände zu Gunsten unserer "Dritten". In der 21. Minute lagen zum ersten Mal zehn Tore zwischen beiden Mannschaften (14:4). Leider verletzte sich ein Spieler der Gäste schwer am Arm. Wir wünschen beste Genesung!

Auf Seiten des HSV machte der sonst bei der zweiten Mannschaft im Tor stehende Lars Kersten mit fünf Treffern auf sich aufmerksam. Bester Torschütze war aber der A-Jugendliche Tobias Ader, der damit an diesem Wochenende - A-Jugend und Dritte zusammengerechnet - auf 24 Treffer kam.

Aufstellung: Radeloff - Ader (9), Gebert (7/2), Hartmann (7), Kreth (6/2), Kersten (5), Hafermaas (3), Völker

Tags: 3. herren
09.11.2019 13:44

Dritte wahrt mit Kantersieg ihre weiße Weste

Auch in ihrem vierten Spiel hat unsere neue dritte Mannschaft weiterhin eine weiße Weste. Die zweite Mannschaft von Hamborn 07 wurde am Freitagabend mit 47:19 (19:9) abgefertigt.

Während beim HSV III 13 Spieler zum Einsatz kamen, waren die Gäste gerade einmal zu siebt angereist und konnten personell schlichtweg nicht dagegenhalten.

Nach sieben Minuten führte der HSV schon mit 6:1, nach 16 Minuten mit 12:2. Bis zur Pause blieb der Zehn-Tore-Abstand dann aber konstant. Nach dem Wechsel legten die Hausherren gleich drei Tore nach und erhöhten nach dem zehnten Duisburger Treffer sogar auf 26:10. Das Spiel war natürlich längst entschieden und der HSV konnte befreit aufspielen und immer weiter davonziehen. Am Ende trugen sich alle Feldspieler in die Torschützenliste ein.

Da die ersten beiden Teams der Tabelle am Samstag gegeneinander spielen, winkt dem HSV III am Sonntag bei einem Heimsieg über die Mülheimer Turngemeinde 1856 der Sprung vom dritten auf den zweiten Platz.

Aufstellung: Radeloff - Harreuter (8), Ader (7), Gebert (7), Bibernell (4), Hartmann (4), F. Oelrich (4), Kreth (3), Schmitt (3), S. Grewe (2), Hafermaas (2), Kersten (2), Völker (1)

Tags: 3. herren
07.10.2019 00:37

Zweiter Sieg für die 3. Herren

Nach dem klaren Sieg zum Auftakt hat unsere neue dritte Herrenmannschaft auch ihr zweites Saisonspiel unter dem Strich recht souverän für sich entschieden. Sie schlug die zweite Mannschaft der HSG RW O. TV mit 28:20 (14:9).

Den Grundstein dafür legte das Team ab der 13. Minute. In dem Zeitraum machte sie aus einem 5:5-Unentschieden eine 11:6-Führung. Mit fünf Toren Vorsprung ging es auch in die Pause. Nach dem Wechsel ließ der HSV nichts mehr anbrennen. Die Hausherren ließen RWO nicht mehr näher als eben jene fünf Treffer herankommen. Im Gegenteil: In der letzten Viertelstunde wuchs der Vorsprung sogar noch leicht an.

Aufstellung: Radeloff, Reime (2) - Bibernell (10), S. Grewe (6), Harreuter (3), Paukstadt (3), Hartmann (2), Völker (2), Korte

Tags: 3. herren
02.08.2019 23:31

Comeback der 3. Herren

In der Saison 2019/2020 wird der HSV wieder mit drei Herrenmannschaften an den Start gehen (und damit insgesamt vier Seniorenteams - Rekord!). Damit möchte der Verein auch die Spieler weiter an sich binden, die es leistungsmäßig nicht in den Kader der Bezirksligamannschaft schaffen oder die aus beruflichen Gründen nicht an einem regelmäßigen Spielbetrieb teilnehmen können. Für die A-Jugendlichen, die nach der kommenden Saison in den Seniorenbereich wechseln, bestehen damit verschiedene Perspektiven von erster bis dritter Mannschaft.

Tags: 3. herren